Retrospektive

Nachlese vom Aktionstag „Freier Gehweg“

am 01. Oktober 2022 in Fellbach

Es gibt viel zu tun, so die Aussage von Frau Roswitha Morlok-Harrer, Seniorenrätin in Fellbach und aktive Mitstreiterin beim Aktionstag „Freier Gehweg“.  Im Bild die „Truppe Bahnhof“ im Einsatz, mit Frau Morlok-Harrer (ganz rechts).

Stolperfallen, fehlende Barrierefreiheit, zugestellte Flächen: es gibt viel zu tun, aber erst einmal heißt es  Verständnis, Rücksichtnahme und Akzeptanz zu fordern und zu fördern. Nicht nur in Fellbach, sondern bestimmt auch andernorts.

__________________________________

Mitgliederversammlung

16. September 2022 auf dem Landgut Burg, Weinstadt-Beutelsbach

Eine rundum gelungene Mitgliederversammlung, in schönstem Ambiente. Neben dem Rückblick auf das Jahr 2021, dem Kassenbericht, dem Prüfbericht und den Entlastungen (alle einstimmig erfolgt) der Kassenmeisterin und des Vorstands, der Genehmigung des Haushalts 2021 und dem Ausblick auf die Jahre 2022 und 2023, konnten darüber hinaus eine Vielzahl von Themen angesprochen und diskutiert werden.

Wir haben Frau Julia Goll, MdL in der Runde begrüßt. Sie sprach in Ihrem Grußwort über die Bedeutung der Seniorenarbeit für die Gesellschaft, gerade auch vor dem Hintergrund, das jetzt die Baby-Boomer Jahrgänge in die Rente gehen. Einerseits gut, dass das Thema „Alter“ damit mehr in den politischen Fokus rückt, aber auch die Probleme, die wir derzeit haben, noch vergrößern dürfte, sei es der Pflegenotstand im Personalbereich oder bei den Kosten. 

Ebenfalls verfolgten wir interessiert den Vortrag von Herrn Hannes Schuster, der uns die Projektarbeit der Allianz für Beteiligung e.V. dargelegt hat. Verschiedende Fördertöpfe (Landesmittel) stehen für unterschiedlichste soziale Projekte zur Verfügung.  Mehr Informationen unter https://allianz-fuer-beteiligung.de/ abrufbar!

Herr Christian Müller vom Landratsamt Waiblingen stellte den im Juni verabschiedeten Kreispflegeplan vor. Die Druckversion konnten die Teilnehmer mitnehmen, ebenso den neuen, druckfrischen Ratgeber für Senioren, der in den nächsten Tagen allen Rathäusern im Rems-Murr-Kreis zur Verfügung gestellt wird.

Im Jahr 2023 plant der KSR den Besuch des Seniorentages in Mannheim sowie eine Klausurtagung in eigener Sache.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an das Team vom Landgut Burg für die perfekte und freundliche Bewirtung, vor allem die selbst gebackenen Kuchen haben hervorragend geschmeckt.

___________________________________

                                                         

Treffen der Wohnberater

8. Juni 2022 in Backnang

Üblicherweise findet der Austausch des ehrenamtlichen Wohnberater in regelmäßigen Abständen statt, musste nun aber coronabedingt pausieren. Daher war es der Vorsitzenden des Kreisseniorenrates eine große Freude, dass dieses Treffen nun wieder in Präsenz stattfinden konnte. Engagierte Ehrenamtliche aus dem ganzen Rems-Murr-Kreis hatten sich zusammengefunden, um ihre Erfahrungen weiterzugeben oder auch Tipps für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Berater und zu beratender Person auszutauschen. Mit dabei waren auch Thomas Herrmann und Melanie Schwarz vom Fachbereich Sozialplanung für Senioren und Demenzfachberatung des Landratsamtes. Oben im Bild in Aktion von links unsere Vorsitzende Waltraud Bühl, neben ihr Thomas Herrmann und Frau Melanie Schwarz.

Eine wichtige Erkenntnis: „Es gibt nicht die eine Lösung für alle.“ Über die Kreishandwerkerschaft sei eine Liste mit Handwerkern erhältlich, die für barrierefreien Umbau zertifiziert seien, doch sei es aktuell schwierig, jemanden zu finden, der Zeit und Kapazitäten frei habe, sich auch um kleinere Umbauten oder Anpassungen innerhalb der Wohnung zu kümmern. Waltraud Bühl: „Zumindest das Lebensnotwendige sollte sicher sein.“

Eine Befürchtung war, dass beim dringend benötigten neuen Wohnraum nicht ausreichend auf barrierefreien Wohnungen geachtet werde. Zudem sei neuer Wohnraum häufig kaum noch bezahlbar, vor allem für Ältere. Empfehlenswert sei, beim Umbau und der Sanierung von Bestandsbauten das Augenmerk auf Barrierefreiheit zu legen.

Weitere Informationen zum Thema Wohnberater auf der Homepage des Kreisseniorenrates, bei den örtlichen Seniorenräten, über die Kommunen oder auch über das Landratsamt, beispielsweise die Broschüre „Ein Leben lang zu Hause wohnen“ (auf dieser Homepage unter Aktivitäten abrufbar).

____________________________________

12. Liberaler Seniorentag

4. Juni 2022 im Haus des Landtags in Stuttgart

Grußworte:
Dr. Hans-Ulrich Rülke MdL, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion
Dr. Wolfgang Allehoff, Vorsitzender der Liberalen Senioren Initiative BW
und das Resümee von Rudi Fischer MdL, Seniorenpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion.

…und als Überraschungsgast Michael Theurer, Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender FDP-Fraktionsvorsitzender

Interessante Fachvorträge zu den Themen Quartiersarbeit und seniorenfreundliche Mobilitätsprojekte  von Herrn Prof. Dr. Eckart Hammer, Vorsitzender des Landesseniorenrats BW und Frau Dr. Constanze Heydkamp, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin im Team „Smart Urban Environments“ des Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO Stuttgart.

Hinweis auf die Agenda Quartier 2030 – aktive Quartiersarbeit  hinsichtlich Verbesserung des sozialen Umfeldes und einer guten Vorortversorgung.

Gut leben im Alter – neue Perspektiven durch eine generationengerechte Quartiersentwicklung – so das Thema. Wir vom KSR waren mit einer Delegation vor Ort.